News

0 von 5 Sternen – Der Renault Zoe fällt beim Crashtest durch

Autsch! Das tut weh, besonders da der Renault Zoe eines der aktuell beliebtesten Elektroautos ist. Jetzt wurde der Renault Zoe beim NCAP-Crashtest um wahrsten Sinne einmal komplett auseinandergenommen und das Ergebnis war alles andere als gut.

Aufgrund der neuen, strengeren Testbedingungen des NCAP fiel der Renault Zoe leider in vielen Kategorien negativ auf, obwohl das 2013 erschienene Fahrzeug mit dem selben Chassis und vergleichbarem Design damals noch die volle Punktzahl abstauben konnte. Vor allem die schlechte Wertung für die kaum vorhandenen Sicherheits-Assistenzsysteme stößt bei einem technisch fortschrittlichen Elektrofahrzeug natürlich sauer auf. Aber auch bei regulären Sicherheitsvorkehrungen wie den Airbags gibt es Rückschritte, da Renault im Zoe angeblich einen billigeren und somit weniger effektiven Seitenairbag verbaut als noch zuvor.

Dies mag auch damit in Verbindung stehen, dass sich der französische Konzern ein strenges Sparprogramm auferlegt hat, um früher oder später wieder auf einen grünen wirtschaftlichen Zweig zu kommen. Dass hierunter jedoch die Weiterentwicklung der Sicherheit seiner Fahrzeuge leidet, dürfte für viele Renault-Kunden nur wenig verständlich sein. Es bleibt zu hoffen, dass Renault bei der Sicherheit des kleinen Zoe bald nachbessern wird. Des Weiteren ist zu betonen, dass der Elektro-Kleinstwagen trotz dieser schlechten NCAP-Wertung den europäischen Sicherheitsvorgaben entspricht, und somit auch weiterhin auf dem Markt bleiben wird.

Pixelaffe

Ein Ge.erd: Halb Geek, halb Nerd // Ü40 // Freelancer & Dad of 3 by day - Geek at night // Verpeilt, aber glücklich.....

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"